Kurznachrichten aus Korea und Pyeongchang

Soohorang und Bandabi bewachen den Briefkasten

Es sind nur noch wenige Tage bis zur Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Die ersten Sportler sind schon angereist, aber es sind auch schon Olympia-Touristen vor Ort, die Ausschau nach den philatelistischen Besonderheiten  suchen. Hier einige Imüpressionen von der Reise  in das Land der Olympischen Winterspiele 2018.

Station 1: Im Hauptpostamt von Seoul war im angegliederten Postmuseum eine kleine Olympia-Briefmarkenausstellung zu sehen, die auf Pyeonchang 2018 einstimmen soll. Dazu wurde auch ein Sonderstempel aufgelegt, der im Text auf die Olympischen Winterspiele hinweist. Von den Sammlern wurde er vielfach genutzt.

Blick auf die Ausstellung im Hauptpostamt Seoul

Sonderstempel Hauptpostamt Seoul

 

Die Vorbereitungen für den Ersttag  der letzten Olympiaausgabe am 8.2.2018 waren schon im Gang.

 

 

Station 2: Olympiastadt Gangneung

 Auch im Postamt Gangneung werden Auszüge von Olympia-Sammlungen gezeigt. Zu diesen steuerte unser koreanischer IMOS-Freund Park J. - K. einige Exponate bei.

Im Eingangsbereich des Postamtes Gangneung ware die ersten Rahmen zu sehen.

 

 Noch eine Überraschung durch die Stadtverwaltung Gangneung: free postcards als Ganzsachen mit Olympia-Bezug, bestimmt für den Postkasten vor der Tür, bewacht von den Maskottchen.

Ganzsache der Stad Gangneung



Soohorang und Bandabi bewachen den Briefkasten