123. Session DURBAN 2011

Ausgaben zu IOC- Sessionen:
123. Session DURBAN   2011
Wahl des Austragungsortes der Olympischen Winterspiele 2018

Die Entscheidung über die Vergabe fiel auf der IOC-Session am 6. Juli 2011 im südafrikanischen Durban. Die Kandidaten der Finalrunde waren Annecy, München und Pyeongchang. Schon im ersten Wahlgang setzte sich die südkoreanische Stadt PyeongChang durch, die zum dritten Male antrat.

 Von der Session in Durban liegt kein philatelistisches Material vor.



Aus der Bewerbungsphase der Kandiaten 
Am 18. und 19. Mai 2011 stellten die Bewerbungskomitees von Annecy, München und Pyeongchang den aktuellen Stand ihrer Bewerbung der IOC-Evaluierungskommission in Lausanne vor.

ANNECY

Postkarte der französischen Olympiasammler zur Unterstützung der Kandidatur von Annecy

AFCOS-Postkarte, am Tag der Entscheidung abgestempelt - philatelistisch interessant ist die Doppelfrankatur in französischen Francs und in Euro-Währung. Die französische Post gehört zu den wenigen Postverwaltungen, die dies erlaubt

Eine Serie von sechs so genannten PAP-Umschlägen (den deutschen PLUS-Briefen vergleichbar) wurde für die Bewerbung aufgelegt. Sie wurden in den Postämtern der beiden Regionen in Savoyen im Zehner-Pack mit sechs verschiedenen Karten verkauft.

 

PYEONCHANG

 

 

 Durchaus postalischen Bezug hat  eine Vignette mit dem Logo und dem Slogan der Kandidatur  NEW HORIZONS, die ab 4. April vom Gangwon Regional Communications Office herausgegeben und in den Postämtern der Region  für Post ins Ausland verwendet wurde. Pyeongchang liegt in der Provinz Gangwon.

 

MÜNCHEN / MUNICH

 

Der Maschinenstempel wurde in vielen Briefzentren der DP AG eingesetzt. Die Auflistung stellt die Einsätze dar.

Einschreibbrief vom Sonderpostamt (Team "Erlebnis: Briefmarken") auf der 12. Int. Sammler-Börse im Deutschen Sport & Olympia-Museum Köln mit zwei der Sonderstempel, die auf die Olympischen Winterspiele in Garmisch-Partenkirchen vor 75 Jahren und auf die Münchner Bewerbung 2018 Bezug nehmen, in welcher Garmisch-Partenkirchen wieder als Austragungsort vorgesehen ist.