121. IOC-Session KOPENHAGEN 2009

Ausgaben zu IOC- Sessionen:
121. Session  KOPENHAGEN 2009

Die Wahl des Kongress- Austragungsortes Kopenhagen erfolgte auf der IOC-Session 2006 in Turin.  Neben der Session fand als eigentlicher Höhepunkt der 13. Olympische Kongress statt.
Höhepunkt des ersten Arbeitstages der Session war die Wahl der  Austragungsstadt für die Olympischen Sommerspiele 2016. Aus der Bewerberschar wurden vier Finalisten ( offizielle Kandidaten) ausgewählt.  Im abschließenden 3. Wahlgang erhielt Rio de Janeiro die meisten Stimmen.

 

Im Unterschied zu den letzten Sessionen gab es weder Sondermarken noch Sonderstempel. Auch spezielle Cachets der FIPO wurden im Kongress-Zentrum nicht angeboten.

m Laufe des ersten Arbeitstages der Session (2. Oktober 2009) warben die Kandidatenstädte letztmalg um die Gunst der IOC-Mitglieder. Auch die Staatsoberhäupter der kandidierenden Städte traten an: US-Präsident Obama, Spaniens König Juan Carlos und Ministerpräsident Zapatero, Japans neuer Premier Hatoyama und Brasiliens Präsident Lula da Silva.

 

Dienstumschlag mit privatem Zudruck und Absenderfreistempel aus dem Kongressort, dem Bella Center 

Dienstumschlag mit privatem Zudruck und Absenderfreistempel (mit Zusatz “A” ) aus dem Kongressort, dem Bella Center- nach der abendlichen Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses (Postableitung erst am Sonntag, dem 4.Oktober 2009


Im Sitz des IOC in Lausanne kam ein Absenderfreistempel zum Einsatz. 


Stimmungsbilder vom IOC-Kongress aus Kopenhagen

Aus Kopenhagen wurde Hopenhagen in Anspielung auf die Weichenstellungen für die Zukunft des olympischen Sports und des Weltklimagipfels im Dezember an gleicher Stelle

Gute Stimmung - nicht  nur bei den japanischen Tokyo-Unterstützern - beim Public Viewing auf dem Radhuspladsen im Stadtzentrum, wo es das Olympic Festival gab mit vielfältigen Möglichkeiten auch der sportlichen Betätigung

 

Realisation: Thomas Lippert   ©