SOTSCHI 2014: Notizen aus der Olympiastadt

 

 

6.Februar 2014:

Noch ist der große Ansturm in Sotchi nicht erfolgt, doch spürt man überall die Spannung.

In der Stadt sind die Bauarbeiter bei letzten Arbeiten, der Zugverkehr in die Olympiazentren Adler und um Krasnaya Polyana verläuft noch ruhig, auch angesichts der vielen Security Checks, die man über sich ergehen lassen muss. 

Morgen ist es endlich in Sotschi so weit: Das Olympische Feuer trifft ein und wird an der Küste des Schwarzen Meeres einen würdigen Empfang erhalten. 

Für die Sammler ist bisher kein Leerlauf entstanden, gibt es doch auch hier schon die ersten Olympiasonderstempel. Postkartensammler werden allerdings enttäuscht sein, finden sie doch kaum, um nicht vorschnell zu sagen: keine, Angebote. 

Aber noch ist nicht aller Tage Abend.

 


10. Februar 2014: Nach der beeindruckenden Eroeffnungsfeier ging es am Sonntag um die Medaillen. Heute nun das erste Gold auf der Sanki- Bahn in Krasnaya Polyana. Der IMOS-Reporter war dabei. Vorher gab es jedoch die Wettkaempfe der Philatelisten zu bestehen. Die russische Post sorgte fuer einige Ueberraschungen... dazu gehoeren sechs Sonderpostaemter mit vielen Stempeln.   

 

 

 

Der "Weiße Mischa" grüßt die Teilnehmer im Olympischen Dorf

 


 

16.Februar 2014: Viele Postämter im Raum Sotschi wurden zur Olympiazeit mit einem universellen Olympiastempel ausgerüstet.

 

 

 Das Hauptpostamt von Sotschi, Treffpunkt vor allem der lokalen Sammler

Im Hauptpostamt wurden schon am 6. Februar, also vor der Eröffnung, drei Sportstempel eingesetzt, die ansonsten nur in den Olympia-SONDER-Postämtern verwendet wurden.  Der Einsatz erfolgte der Wettkampfplanung entsprechend, wurden doch schon vor dem offiziellen Beginn zum Beispiel erstmalig der Teamwettbewerb im Eiskunstlauf ausgetragen.

 

 

 

Die Ausstellung des russischen Sammlers Demin stimmte im Schalterraum auf die Winterspiele ein.

 


17. Februar 2014: Während der Winterspiele wurden insgesamt sieben Sonderpostämter eingerichtet - für Philatelisten ein weites Betätigungsfeld.

In Sotschi waren diese Sonderpostämter im Olympischen Dorf, dem Hauptmedienzentrum, dem IOC-Hotel und dem Haus der Fans der russischen Mannschaft eingerichtet worden, im Raum Krasnaya Polyana kamen zwei weitere Olympische Dörfer hinzu.Im Ableger des Medienzentrums in Krasnaya Polyana (Gorki Media Centre) stand nur ein Briefkasten zur Verfügung, obwohl die russiche Post in einer Pressemitteilung ursprünglich auch dort  - in Esto Sadok  - ein Sonderpostamt vermeldete.

Mehr dazu später in den Berichten in unserem Journal

 

Special Olympic Post-Offices during the Winter Olympics 2014:
Russia Post established during the Olympics seven temporary post-offices inside the Olympic infrastructure.

These ones have been in Sochi inside the Olympic Vilage, the IOC Hotel, the Main Media Centre and the House of the Fans of the Russian Team.

In the Mountain Cluster around Krasnaya Polyana they could be found in the two additional Olympic Vilages and the additional Media Centre (Gorki Media Centre).

There will be more detailed reports for our members later in our journal.


18. Februar 2014:

Viele Postämter im Großraum Sotschi wurden zur Olympiazeit mit einem universellen Olympiastempel ausgerüstet.
Dazu gehörte das neue Postamt im so genannten Mountain Cluster in Krasnaya Polyana.

Auch dort wurde ein universeller Olympia-Sonderstempel verwendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

18. Februar 2014:

Für sportliche Philatelisten waren es spannende Tage - die Atmosphäre bei den Olympiawettkämpfen schnuppern und die eigenen Wettbewerbe bei der philatelistischen Dokumentation der Olympischen Winterspiele austragen.