Sonderheft 2022 (Teil 2)

 

 

 

 

 

 

 

 

Beiträge zum "sportlichen Sammeln" und zur Sportgeschichte
im 50. Jahr der Olympischen Sommerspiele MÜNCHEN 1972 

(Band 2)


 

 

 

Inhaltsverzeichnis

Wie aus einer Bronzemedaille zwei wurden  
            Rüdiger Fritz, Halle

Josy Barthel, 20 Jahre nach seinem Olympiasieg in München als 
Delegationsleiter dabei
            Ralph Letsch, Betrange (Luxemburg)

Olympische Autogramme München 1972 – 
Sportler, Gäste und Besucher
             Dr. Christian Kunz, Teterow

Fasziniert vom Duell zweier meiner Diskus-Idole    
             Dr. Peter Osusky, Bratislava (Slowakei)

Ein junger Autogrammjäger und ein Schuss, der nach hinten los ging  
            Rüdiger Fritz, Halle

Nicht nur Glückwünsche für die Sieger     
            Laurentz Jonker, Zwolle (Niederlande)

Ein  Olympiasieger von 1960 auch in München aktiv dabei  
            Frank Scheffka, Delmenhorst

Wie der Vater so der Sohn: Klaus Dibiasi, der goldene Wasserspringer 
            Rufin Schullian, Kaltern (Italien)

Glückwünsche per Telegramm: Dieter Kottysch / Boxen     
             Dr. Christian Kunz, Teterow

Ein Nachmittag mit Frank Shorter                      
            Mark Maestrone, San Diego (USA)

Daniel Morelon  – von der Schwierigkeit Olympia Sieger zu bleiben 
            Daniel Herrmann, Blotzheim (Frankreich)

Neuseelands Gold-Achter – von München in Brandenburgs Gewässer 
            Werner Sidow, Potsdam

Alberto Demiddis unerfüllter Traum vom Olympiasieg   
            Jorge Casalia, Buenos Aires (Argentinien)

MÜNCHEN 1972 – ein ungarischer Blick zurück              
            Zoltan Klein, Szob (Ungarn)

Hongkongs NOK-Präsident greift ein                           
            Kwok-Yiu Kwan, Hongkong (Hongkong)        

Klaus  Wolfermann – mit Risiko zum Olympiasieg       
           DR. Christian Kunz, Teterow 

(64 Seiten)