Olympische Spiele LONDON 2012

LONDON 2012: Goldener Briefkasten in Guernsey

Ein unscheinbarer Olympiablock aus Guernsey

 

Da musste man schon genau hinschauen, um in jenem am 11.März 2013   herausgegebenen Block der Kanalinsel Guernsey eine –zwar etwas verspätete -  Ausgabe des Gastgeberlandes der Olympischen Spiele von LONDON 2012 zu erkennen.

Man kennt diese “Goldenen Briefkästen” aus jenen Städten, in denen britische Olympiasieger 2012 zu Hause waren. Mit Verspätung reagierte auch  Guernsey, die den auf Sark beheimateten Reiter Carl Hester ehrte. 1992, 2000, 2004 und 2012 nahm er an Olympischen Spielen in der Dressur teil; seine Teilnahme in London brachte ihm Gold in der Mannschaftswertung und einen 5. Platz im Einzelwettbewerb. Dazu kamen gute Platzierungen bei den Weltreiterspielen und EM.

Guernsey Post wurde 1969 unabhängig von der Royal Mail. Um das auch deutlich sichtbar zu machen, wurden deren Briefkästen 1980 blau angestrichen. Nun gibt es einen auch in „Gold“. Übrigens war der Philatelistische Dienst großzügig: Alle Abonnenten erhielten ein Freixemplar des Blocks.

It’s not easy to recognize that this sheet has close connections to the Olympic Games in London 2012 and is related to equestrian sports. Carl Hester from the channel island Sark Olympic winner with his team (dressage),has been honored with that sheet. Guernsey Stamps account customers got one copy for free as a special thank you for their continued support

 

(veröffentlicht im IMOS-Journal 164  / 4-2014)

 

LONDON 2012: Viele Städte bewerben sich um Olympia 2012

In einem Kapitel mit speziellem grafischen Design werden die Bewerberstädte vorgestellt. Details von einzelnen Belegen können durch Anklicken vergrößert werden.

In this chapter with a special graphic design the bidding cities for hosting the Olympic Games 2012 are  presented not only by their philatelic materials. Don't miss to click at the philatelic items if you want to see details. 

LONDON 2012: With love from London - UPS

Als offizieller Sponsor war der Kurierdienst UPS wieder mit von der Partie. Er unterhielt temporäre Annahmestellen  während der Olympischen Spiele. 
IK OSPC-Journal 1-2013 wird darüber berichtet. 

 

DOWNLOAD

124. IOC-Session LONDON 2012

Ausgaben zu IOC- Sessionen:

124. Session  LONDON 2012

Olympische Spiele 2012

Die 124. IOC-Session fand in London vor der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele 2012 statt. Am 23.Juli 2102 hieß es:
      124th IOC Session opens in London.

Schauplatz der Eröffnung kurz vor Eröffnung der Olympischen Sommerspiele 2012 war das Royal Opera House.

Die Präsidenten des IOC, Jacques Rogge, und des IPC (Internattional Paralympic Committee), Philipp Craven, unterzeichneten am 24. Juli eine Vereinbarung, in der die bisherige Praxis der Austragung Olympischer und Paralympischer Spiele am gleichen Ort (one bid, one city) bis 2020 weitergeführt wird.

Blatt aus dem Markenheftchen (27. Juli 2012: Ersttag und Eröffnung der Olympischen Spiele)

Speziell zu der IOC-Session gab es keine Stempel o.ä. Material.

 

Realisation: Thomas Lippert   ©

LONDON 2012: Olympic Torch Relay 2012 / Olympischer Fackellauf

Am  10. Mai 2012 wurde die Olympische Flamme mit traditionellen Zeremoniell im antiken Hain von Olympia entzündet. In Anwesenheit von IOC-Präsident Jacques Rogge und LOCOG-Chef Sebastian Coe fand zur Mittagszeit das Zeremoniell bei Sonnenschein vor tausenden Zuschauern statt. Die Hohepriesterin Ino Menegaki, erstmals iin dieser Rolle bei Olympischen Zeremonien dabei, übergab das Feuer an den griechischstämmigen Briten Spyros Gianniotis, der im Freiwasserschwimmen seine Meriten erlang und auch in London dabei war. 

Am 18. Mai wurde die Flamme in einer speziell dekorierten Maschine der British Airways auf einen Luftwaffenstützpunkt nach Cornwall gebracht. Per Hubschrauber gelangte sie am Folgetag zum Startpunkt des Fackellaufs durch GB, Land's End. Unter großer Anteilnahme bringen 8000 Fackelläufer die Olympische Flamme nach London. Siebzig Stationen sind als Übernachtungsorte eingeplant - für alle 70 gab es einen motivgleichen Sonderstempel.

Zu den philatelistischen Besonderheiten zählen die Besuche in den politisch selbstständigen Territorien: im konkreten Fall der Isle of Man und den Kanalinseln Jersey und Guernsey.  Alle verfügen über eine eigene Posthoheit. Allerdings nutzte nur die Post der Isle of Man die Gelegenheit, für die Olympioschen Spiele von London und den Fackellauf Marken bzw. Sonderumschläge mit passendem Stempel (Fackellauf) herauszugeben.

Zu einer Kurzvisite traf die Fackel auch in der irischen Hauptstadt Dublin ein.  


Der nachfolgende ausführliche Bericht über den ersten Teil der Olympic Torch Relay 2012 erschien im Journal des Olympia- und Sport-Philatelisten-Clubs Berlin 2/2012.