Olympische Winterspiele VANCOUVER 2010

Olympic Winter Games VANCOUVER  2010 Jeux Olympique d'hiver

 

 

 

 

 

VANCOUVER 2010 - Fackellauf / Torch Relay (Teil 1)

Der Fackellauf für die Olympischen Winterspiele in VANCOUVER 2010 gliederte sich in zwei Teile - 

  • den Lauf in Griechenland von Olympia nach Athen und
  • den Lauf über 106 Tage durch alle Bundesstaaten Kanadas.

 Nach den Vorkommnissen während des Fackellaufs BEIJING 2008 hatte das IOC einen “internationalen Teil” untersagt.

 

Karten-     Maps
Pressematerial VANOC

 

Entwickelt wurde die Fackel von 2010 vom kanadischen Zug- und Flugzeugbauer Bombardier. Wie immer ist es ein Meisterstück der Ingenieurskunst, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint.

Wegen des extrem kalten kanadischen Winters wurde das Modell so konzipiert, dass die Flamme auch bei hohen zweistelligen Minusgraden und den dazugehörigen Winden nicht erlischt.

12000 Exemplare dieser Fackel wurden angefertigt - für jeden der auserwählten Fackelläufer ein Exemplar.

 

 Abbildungsnachweis:  /  Source of the image: Pressematerial der Fa. Bombardier


Etappen in Griechenland       Legs in Greece

1. Tag                    22. 10.2009     Olympia- Kalavrita

2. Tag                    23. 10.2009     Kalavrita- Karpenisi

3. Tag                    24. 10.2009     Karpenisi- Metsovo

4. Tag                    25. 10.2009     Metsovo- Edessa

5. Tag                    26. 10.2009     Edessa- Thessaloniki

6. Tag                    27. 10.2009     Thessaloniki-Volos

7. Tag                    28. 10.2009     Volos-Athen

8. Tag                    29. 10.2009     Athen (Übergabe / hand over)

Die griechische Post zeigte sich gut vorbereitet. Nicht nur, dass es wieder einen Satz Sonderstempel gab, bemerkenswert ist vielmehr, dass es die Stempel in den Üernachtungsorten auch dann gab, wenn der Fackeltross die jeweilige Stadt erreichte.
In der Vergangenheit hatten die Postämter dann meist schon geschossen.

Das ist für den „einfachen“ Stempelsammler kein Problem, werden die Stempel doch noch eine längere Zeit gefälligkeitshalber beim Philatelistischen Dienst in Athen abgegegben.
Für den ernsthaften Dokumentaristen des Laufs  wäre das allerdings wenig reizvoll.

Die philatelistischen Stationen der griechischen Teilstrecken des Fackellaufs 2010:

            Postamt Ancient Olympia              22.10.2009, 11:00 bis 15.00 Uhr

            Postamt Kalavrita                           22.10.2009, 18.15 bis 22:15 Uhr

            Postamt Karpenisi                          23.10.2009, 16:45 bis 20:45 Uhr

            Postamt Metsovo                            24.10.2009, 16:30 bis 20:30 Uhr

            Postamt Edessa                             25.10.2009, 15:45 bis 19:45 Uhr

            Postamt Thessaloniki                     26.10.2009, 15:00 bis 19:00 Uhr

            Postamt Volos                                 27.10.2009, 18:45 bis 22:45 Uhr

            Kiosk an der Akropolis                   28.10.2009, 18:00 bis 22.00 Uhr

            Post- und Philatelie-Museum, Panathinaikos- Stadion
                                                                      29.10.2009, 16.00 bis 20:00 Uhr

Der philatelistische Fackellauf                 The philatelic Torch Relay

Früher als gewöhnlich machte sich der große Tross dieses Jahr auf den Weg nach Olympia. Schon am 22. Oktober- 113 Tage vor Eröffnung der Winterspiele in Vancouver vom 12. bis 28. Februar 2010- wurde vor dem Hera-Tempel im griechischen Olympia die Fackel durch die Schauspielerin Maria Nafpliotou in der Rolle einer Hohepriesterin entzündet, indem sie die Sonnenstrahlen durch einen Hohlspiegel auffing. An der feierlichen Zeremonie nahmen auch der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Jacques Rogge, sowie der Chef des Organisationskomitees der Winterspiele 2010, John Furlong, teil.

 

Als erster Fackelträger übernahm der griechische Riesenslalomfahrer Vassilis Dimitriadis die Flamme von der Hohepriesterin.
Anschließend war das Feuer sieben Tage lang auf dem Weg durch Griechenland- mit Olympia als südlichstem, Ionnina als westlichstem und Kavala als nördlichstem und östlichstem Punkt der Reise.

 

Der 28. Oktober – der „Tag des OCHI (=Nein)“, an dem sich Griechenland 1940 nicht kampflos den mit Deutschland verbündeten Italienern ergab- ist einer der drei griechischen Nationalfeiertage, an dem die Postämter natürlich bis auf Ausnahmen geschlossen waren.

Die kanadischen Olympia-Gastgeber nahmen die Fackel am 29. Oktober im Panathinaikos- Stadion in Athen in Empfang. Zu diesem Zeitpunkt war schon ein Flugzeug der kanadischen Luftwaffe auf dem Airport eingetroffen, das wohl behütet in einem Hangar vor den Augen der Öffentlichkeit geschützt wurde.
An Bord der Maschine der Canadian Air Force vom Typ CC-150 Polaris (Airbus A 310) gelangte die Flamme aus Olympia dann am 30. Oktober 2009 nach Victoria, British Columbia, wo der offizielle Start des Fackellaufs in Kanada erfolgte.

 

 

 

Zur Route durch Kanada / The journey through the host country Canada

 

 

 

 

VANCOUVER 2010 - Fackellauf / Torch Relay (Teil 2)

Der Fackellauf für die Olympischen Winterspiele in VANCOUVER 2010 gliederte sich in zwei Teile - 

  • den Lauf in Griechenland von Olympia nach Athen und
  • den Lauf über 106 Tage durch alle Bundesstaaten Kanadas.

Nach den Vorkommnissen während des Fackellaufs BEIJING 2008 hatte das IOC einen “internationalen Teil” untersagt.

 

 

 

 

Allgemeine Grafik für den Fackellauf und Emblem für die beim Fackellauf besuchten Städte und Gemeinden

Source/ Quellennachweis. VANOC Pressematerial

Für den Fackellauf wurden keine speziellen Marken oder Sonderstempel aufgelegt. So bleibt als Dokumentation meist nur der Tagesstempel. In dieser Darstellung werden nur einige wenige Stationen des Laufs dokumentiert.

 

Am 28. Oktober 2009 hatte die Regierung Kanadas bekannt gegeben, dass sie die Beteiligung des kanadischen Verteidigungsministeriums beim Fackellauf unterstützt und eine Maschine vom Typ Polaris CC-150 (Airbus 310) mit einer kanadischen Delegation zur Entgegennahme der Flamme nach Athen gestartet sei.  Verteidigungsminister  MacKay stellte fest, dass es eine natürliche Verbindung von Uniform, Dienst am Lande und dem Patriotismus gebe, der den Olympischen Spielen inne wohne.

 

 

Source: www.canadacom.forces.gc.ca

 

 

 

 

Dokumentationsbeleg von der Visite in Whitehorse im Bundesstaat Yukon: Die Abstempelung erfolgte mit dem Olympia-Sonderstempel (Datum: 3.11.2009), obwohl der Einsatz des Stempels erst für ein späteres Datum avisiert war.  Das in der Sortiermaschine aufgebrachte Inkjet-Datum (17.11.2009) lässt auf eine gefälligkeitshalber erfolgte Rückdatierung schließen.  

 

Dokumentationsbeleg von der Olympic Torch Relay aus der Diamantenstadt Yellowknife in den Northwest Territories: Die Abstempelung der Olympia-Sondermarke erfolgte mit einem besonderen Tagesstempel, der auf die  75th Anniversary Homecoming Celebration (YK75) Bezug nimmt, die auf den Gold-Boom ab 1934 zurück geht.

 

 

Dokumentationsbeleg vom Besuch der nördlichsten ständig bewohnten Siedlung der Erde, dem Stützpunkt der kanadischen Streitkräfte ALERT (mit der nördlichsten Wetterstation).

 

 Dokumentationsbeleg der Fackelstafette aus der Stadt Iqaluit in Nunavut, dem jüngsten Bundesstaat Kanadas: Der ständig genutzte besondere Stempel zeigt  die traditionelle Inuit- Skulptur inukshuk, die in modernisierter Variante Basis des Emblems dieser Winterspiele ist.

 

Nach einem Abstecher an die Ostküste kehrte die Flamme schließlich wieder nach British Columbia zurück.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NEWS RELEASE                                          For Immediate Release
Jan. 21, 2010                                                Office of the Premier Government of Alberta

OLYMPIC FLAME COMES BACK TO BRITISH COLUMBIA

KICKING HORSE - The Vancouver 2010 Olympic Torch Relay returned to  British Columbia today as torchbearer Peter Lougheed passed the flame to torchbearer Wally Buono. The flame was welcomed by Premier Gordon Campbell and representatives from British Columbia and Alberta at the Kicking Horse Pass.

"This handoff marks the start of the final leg of the Olympic Flame's historic journey across Canada - a journey that has connected Canadians like never before," said Premier Gordon Campbell. "The torch relay has touched the farthest points in our nation and spread the spirit of the Games to hundreds of communities and millions of people. Today, British Columbians are celebrating the return of the Olympic Flame and cheering it on as it heads towards BC Place Stadium to kick off the 2010 Olympic and Paralympic Winter Games in just 22 days."

Making its way through Yoho National Park, the Olympic Flame was carried by former Alberta Premier Peter Lougheed to the BC-Alberta border. Lougheed then passed the flame to Wally Buono, general manager and head coach of the BC Lions Football Club. Both torchbearers were greeted by Premier Campbell and Alberta's Minister of Tourism, Parks and Recreation Cindy Ady, on behalf of Premier Ed Stelmach.

"The Olympic Torch Relay has brought Albertans together to share in the glow of Canada's Games," said Premier Stelmach. "As the flame completes its final journey, Albertans and Canadians are embracing the Olympic Spirit and being inspired with a feeling of national pride that will resonate long after the last medals have been awarded."

Today's event marks day 84 of the 106-day relay. The flame will continue its journey into B.C. with a stopover and celebration in Golden this evening. The Olympic Flame will spend a total of 27 days in British
Columbia, and during that time, be carried by 3,500 torchbearers. The Olympic Flame will run through 268 B.C. communities and places of interest, 50 of which have been designated as Celebration Communities.

"I am both honoured and humbled to take part in the 2010 Olympic Torch Relay, which has united Canadians from coast to coast," said Buono. "As a former resident of Alberta, it is very exciting for me to have been selected to run this particular stage and help welcome the flame back to British Columbia. The 2010 Olympic Winter Games will undoubtedly provide lasting memories for athletes, visitors and all British Columbians."

"I am honoured to participate in this inspiring Olympic Torch Relay," said Lougheed. "We in Alberta are proud of the impact the 1988 Calgary Olympics had on winter sport in Canada and I know that the 2010 Olympic Winter Games will do even more to strengthen the Olympic movement and our Canadian athletes."

Once the 2010 Olympic Torch Relay arrives at BC Place on February 12 for the Opening Ceremonies of the 2010 Olympic Winter Games, the flame will have travelled 45,000 kilometres across Canada, making this the longest torch relay in history to be contained within the Host Country.

Details des ersten Teils der Route nach Rückkehr in British Columbia                       (Grafik bearbeitet)

 

Universell eingesetzter Olympia-Stempel von der  ersten offiziellen Station  (Celebration Community) nach Rückkehr in BC: Golden. Hier fanden vom 15.-23. Januar Olympic celebrations statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 In der Vergößerung ist an der Zähnung erkennbar, dass die Marken von unterschiedlichen Rollen stammen (kleine Rolle mit abwechselnden Motiven und große 5000er Rolle) .

 

 Dokumentationsbeleg aus Vernon, das einen Tag später angesteuert wurde

 

 


Sponsor Coca Cola legte nachträglich einen Satz Postkarten mit Motiven vom beeindruckenden Fackellauf auf.  Davon sind zwei hier abgebildet. 

 

 

 Zur Route durch Griechenland / The journey through Greece