IMOS Lexikon

Taxe Perçue - Gebühr bezahlt - Postage paid

Taxe Perçue - oder abgekürzt TP - bedeutet in der UPU-Amtssprache Französisch "Gebühr bezahlt". Dieser Vermerk kann eingedruckt oder mit Stempel aufgebracht sein. Im internationalen Verkehr sollte dieser TP-Vermerk immer erscheinen, im nationalen Verkehr reicht die Landessprache.  

 

Ganzsache aus Portugal mit Zwei-Länder-Frankatur, verwendet als Zuleitung zum Olympia-Flug der AUA:
Häufig wird parallel zum TP-Eindruck der englischsprachige Begriff "Postage paid" parallel verwendet. Auf dieser Ganzsache ist dieser Vermerk notwendig, da im Motiv der Briefmarke nur das Herkunftsland, aber keine Nominale ausgewiesen ist.

 

Olympia-Ganzsache der griechischen Post, versandt aus dem Hauptpressezentrum (MPC): Auch hier ersetzt der ebenfalls gebräuchliche Zudruck PORT PAYE die Wertangabe im Bildmotiv.

Olympia-Ganzsache, abgestempelt am Ersttag in Cootamundra, wo an diesem Tag das Olympische Feuer auf seiner 100-tägigen Tour durch den Kontinent Station machte: ausschließlich englischsprachiger Eindruck für den weltweiten Versand, heute öfter anzutreffen.   

Gebühr-bezahlt-Beleg eines Sponsors der Olympischen Spiele BEIJING 2008 für den nationalen Verkehr:  Auch Privatkunden können pauschale Vereinbarungen mit der Post treffen, um ihre Post aufzugeben. 

Gebühr-bezahlt-Beleg des Organisationskomitees der Olympischen Sommerspiele in Sydney 2000 

So genannte "Funcard" aus dem damaligen Online-Angebot der Deutschen Post mit dem zusätzlichen Vermerk "Freimachung ePost"